Militärische Nutzung von LKW

Die erste Hälfte der 1940er war selbstverständlich vom Zweiten Weltkrieg geprägt. Dies bedeutete, dass der Verkauf von LKW an Privatkunden nur sehr langsam anstieg. Glücklicherweise meldeten sich Kunden aus dem Militärbereich, und so wurde Volvo zum Hauptzulieferer der schwedischen Streitkräfte. Während des Zweiten Weltkrieges wurden Tausende sog. "Roundnose"-LKW als Standardmodell mit vereinfachtem Design und Allradantrieb ausgeliefert.
Die "Roundnose"-LKW, die als "1940er"-Modelle Ende des Jahres 1939 eingeführt wurden, bestanden aus einer großen Bandbreite von LKW mit ähnlichem Äußeren, die jedoch eine Vielzahl unterschiedlicher Transportanwendungen abdeckten. Beispielsweise war die Front in mindestens drei erheblich unterschiedlichen Längen erhältlich.  Die "Roundnoses"-LKW gehörten vielleicht zu den erfolgreichsten Volvo-LKW, bis in den 1970ern die Modellreihe F auf den Markt kam.