Zurück in die wilden 1920-er

Die 1920er waren für LKW und den LKW-Transport eine Zeit des schnellen Fortschritts. In den Anfangsjahren dieses Jahrzehnts waren LKW oftmals mit Kettenantriebssystemen und Vollgummireifen versehen. 

Im Jahre 1928 rolte der erste Volvo-LKW namens "Series 1" vom Fliessband. Er hatte einen Wellenantrieb und Luftreifen und eine geschlossene Kabine. 

 

Der LKW aus der "Series 1" war jedoch kein leistungsstarker LKW. Er verfügte über einen schwachen Benzin-Motor mit 4 Zylindern, der nur 28 PS leistete. Seine offizielle Nutzlast war auf 1.500 kg beschränkt (die Hälfte des zulässigen Gesamtgewichts).

Dennoch war die zu Grunde liegende Konstruktion dieses frühen LKWs bereits sehr ausgereift, sodass Lasten befördert werden konnten, die das doppelte des zulässigen Gewichts betrugen.