Volvo FMX

Der neue Volvo FMX – ein moderner Baustellen-Lkw, der reichlich mit innovativen Lösungen und bahnbrechenden Funktionen ausgestattet ist.

4×2, 4×4, 6×2, 6×4, 6×6, 8×2, 8×4 oder 8×6

D11 oder D13 (330 bis 540 PS)

Fahrgestell für schwierige Bedingungen.

Die Entwicklung des neuen Volvo FMX dient nur einem Ziel: den optimalen Lkw für Baustellenaufgaben zu erschaffen. Aus diesem Grund haben wir ein Fahrgestell nebst Radaufhängungen konstruiert, das wirklich mit den harten Bedingungen einer Kiesgrube/Baustelle zurechtkommt. Hier sind einige Highlights.

Fahrgestellhöhen (Circawerte)

  • Medium 900 mm
  • High (Standard): 1000 mm
  • X-High: 1200 mm
  • XX-High: 1240 mm

Radstände

  • Sattelzugmaschine: 3.000 bis 4.100 mm
  • Fahrgestell: 3.200 bis 6.700 mm

Sehen Sie sich alle Fahrgestelldaten an



Volvo FMX Luftfederung hinten

Luftfederung hinten

Die Hinterachsluftfederung wurde eigens für Baustellenaufgaben entwickelt. Sie ermöglicht das Anpassen der Achslastverteilung. Das Resultat ist eine weitgehende Schwingungsentkoppelung, die eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit begünstigt, ohne das Fahrzeug zu beeinträchtigen.

Erfahren Sie mehr über die Luftfederung GRAS-G2.

Lesen Sie alles über die neue Luftfederung.

Volvo FMX neue angetriebene Vorderachse

Allradantrieb.

Wenn Sie jeder Situation gewachsen sein wollen, ist die 4x4- oder 6x6-Konfiguration genau das Richtige für Sie. Hinzu kommt die 8×6-Konfiguration mit angetriebener Vorderachse, die nun zum Volvo Standardsortiment gehört.

Die neue angetriebene Vorderachse hat dieselbe Position wie die nicht angetriebene Vorderachse und befindet sich nun 100 mm weiter vorn. Das Ergebnis ist ein äußerst günstiger Böschungswinkel.

Erfahren Sie mehr über Allradantrieb und die angetriebene Vorderachse.

Informieren Sie sich über die neue angetriebene Vorderachse

Volvo FMX mehrere lenkbare Achsen

Mehrere lenkbare Achsen

Sie müssen schwere Lasten über gewundene Pisten transportieren? Dann sind mehrere lenkbare Achsen möglicherweise die Lösung. Das 8x4-Tridem mit einzelner Vorderachse und lenkbarer Nachlaufachse hat einen erstaunlich kleinen Wendekreis. Die 8x4-Konfiguration mit zwei Vorderachsen eignet sich sehr gut für Kran- oder Betonmischeraufbauten.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile mehrerer lenkbarer Achsen.

Peter Frleta, Produktleiter, erläutert, wie mit Tridem Einsparungen erzielt werden können

Flexible Fahrgestellauslegung

Volvo FMX Sattelzugmaschinen-Auslegung

Batteriekasten (BBOX-L)
Gegenüber der früheren Konstruktion um 300 mm nach vorn verlegt. Für Sattelzugmaschinen ergibt sich daraus ein zusätzliches Tankfassungsvermögen von 100–120 Litern.

Batteriekasten (BBOX-EF)
Dieser hinten zwischen dem Fahrgestellrahmen angebrachte Kasten ist eine Option für Sattelzugmaschinen.

AdBlue-Tank
Bei Sattelzugmaschinen kann der AdBlue-Behälter mit einem Fassungsvermögen von 50 l hinter dem Fahrerhaus auf dem Rahmen montiert werden, wodurch ein höheres Tankvolumen für Kraftstoff erzielt wird (ADTP-BC).

APM
Der Druckluftmodulator (APM) befindet sich bei Sattelzugmaschinen zwischen dem Fahrgestellrahmen. Dadurch wird zusätzlicher Platz für am Fahrgestell montierte Vorrichtungen (Kraftstofftanks etc.) geschaffen.


Volvo FMX Fahrgestell-Auslegung

Freier Platz am Rahmen
Die Fahrgestellausrüstung kann nach hinten verlegt werden, um Platz für Kran-Stützbeine oder andere Ausrüstung zu schaffen (FAA10; ca. 500 mm), (FAA20; ca. 600 mm).

Rahmenlochreihe für Aufbauhersteller
Die obere Lochreihe ist für den Aufbauhersteller reserviert. Alle Halterungen in der oberen Lochreihe verfügen über einen Versatz und ein 8-mm-Distanzstück. Es werden keine Nieten in der oberen Lochreihe verwendet.

Kranvorbereitung
Auf dem Fahrgestell können ab Werk Kranplatten montiert werden.

Luftfederung hinten und kurzes Heck
Der hintere Überhang kann dank des neu konstruierten, vor der Achse montierten Stabilisators kürzer sein. Dies bietet Vorteile für den Einsatz auf Baustellen und verbessert die Arbeit mit Asphaltdeckenfertigern und mit Wechselaufbauten.