Neue Wege beschreiten

Die bis 1932 von Volvo gebauten Leicht- bis Mittellast-LKW waren nicht sehr modern. Sie waren mit Zweirad-Bremsen und Holzspeichenrädern ausgestattet.

Es war offensichtlich, dass ein kleinerer, modernerer LKW gebraucht wurde. Die darauf folgenden Modellreihen LV71 und LV73 erwiesen sich als so beliebt, dass man behaupten kann, Volvo habe sich dank ihrer bis zur Mitte der 1930er Jahre als grösster LKW-Exporteur etablieren können.

 

Der LKW-Motor, der sich normalerweise hinter der Frontachse befand, wurde weiter nach vorne über die Frontachse verlagert. Dadurch konnte die Lastenverteilung auf den Achsen enorm verbessert werden, was in dieser Zeit den radikalsten Schritt darstellte.

Es folgten die LKW-Modelle LV8 und LV9, zwei sehr beliebte LKW-Baureihen, die zu den schwedische Standard-LKW der späten 1930er Jahre werden sollten.