So optimieren Sie Ihren Treibstoff-Verbrauch

Bei Volvo arbeiten wir fortlaufend an der Entwicklung neuer treibstoffsparender Motoren und Fahrzeuge.

Um Ihnen ein Beispiel zu nennen: Von 1980 bis 2001 wurden die Motorleistung und der normale Treibstoffverbrauch eines Volvo FH12 40-Tonners auf der Strasse um 25 % verbessert.

Neben fahrzeugspezifischen Faktoren wie dem Fahrzeug- und Motoren-Design ist der Treibstoffverbrauch aber auch von vielen anderen Faktoren abhängig - z. B. Last, Fahrweise, Ausrüstung und Wetterbedingungen.

Fahrer und Eigentümer
Der Lastfaktor, d. h. die Nutzungsstufe für einen einzelnen Transport, führt meist zur grössten Abweichung des Treibstoffverbrauch pro Tonnenkilometer. Luftwiderstand, Rollwiderstand, Fahrverhalten und Strassenqualität beeinflussen den Verbrauch ebenfalls.

Für eine Spedition sind Streckenplanung und Lastfaktor von grösster Bedeutung, wenn es um die Reduzierung des Treibstoffverbrauchs geht.
 
Technische Daten und Ausrüstung
Das Zuggewicht und die Strassenbedingungen, denen das Fahrzeug während der Fahrt ausgesetzt ist, bestimmen, welches Modell am besten geeignet ist. Stärkere Motoren und höheres Zuggewicht führen zu erhöhtem Treibstoffverbrauch. Mit zunehmendem Zuggewicht sinkt jedoch der Verbrauch pro Tonnenkilometer 

 

Ausrüstung und Design wirken sich auf den Luftwiderstand und infolgedessen auf den Treibstoffverbrauch aus. Dieser kann um mindestens 10 % gesenkt werden, wenn am Anfang die richtige Entscheidung getroffen wird.

Weitere Informationen zum Treibstoff-Verbrauch:

  • Ständiges Bergauf und Bergab wie auch Stop-and-Go-Fahren im Stadtverkehr erhöhen den Verbrauch um mindestens 50 %.
  • Fahren gegen den Wind bei einer Windgeschwindigkeit von 10 m/Sek. kann den Verbrauch um 18 % erhöhen.
  • Bei Schnee oder Regen auf der Strasse erhöht sich der Rollwiderstand und infolgedessen kann auch der Verbrauch um 10-20 % ansteigen.
  • Die Geschwindigkeitreduktion von 90 km/h auf 80 km/h verringert den Verbrauch um 6 %.
  • Ein zusätzlicher Halt alle 10 km erhöht den Verbrauch um ca. 35 %.
    10 Halte- und Beschleunigungsvorgänge auf einer Strecke von 10 km erhöhen den Verbrauch um 130 %.
  • Der Verbrauch kann um bis zu 10 % ansteigen, wenn das Fahrzeug nicht regelmässig gewartet wird und/oder nicht freigegebene Teile für den LKW verwendet werden.